P r e s s e

Artikel im DK am 05.06.2018

Artikel in der NWZ am 05.06.2018

Artikel im DK am 29.05.2018

Artikel im DK am 15.05.2018

Artikel im DK am 04.05.2018

Artikel im DK am 13.02.2018

DK-Artikel am 06.02.2018

NWZ-Artikel vom 06.02.2018

Artikel IM dk AM 26.01.2018

Artikel der NWZ vom 23.01.2018

Foto im Delme REport am 10.01.2018 zum Johnny & FRed-Cup am 06.01.2018

Artikel im DK am 08.01.2018

Artikel im DK am 07.11.2017

Artikel im DK am 13.07.2017

Artikel im DK am 11.07.2017

Artikel am 11.06.2017 im DK am Sonntag

Artikel im DK am 04.04.2017

Auftakt der Feldrunde 2017 am 05.03.2017

Artikel im DK am 07.03.2017

Futsal-Hallenkreismeisterschaft 2016/2017

Artikel im Delmenhorster Kurier vom 20.01.2017

Artikel im DK vom 19.01.2017

Artikel der Nordwest-Zeitung vom 18.01.2017

Artikel im Delme-Report am 18.01.2017

Gruppensieg beim 1. Hallenspieltag der Futsal-Kreismeisterschaft in Delmenhorst

Artikel im DK am 15.12.2016

Heimsieg gegen den TuS Heidkrug

Artikel in der NWZ vom 22.11.2016

Artikel im DK vom 22.11.2016

Unentschieden gegen SV Hansa Friesoythe

Artikel im Lokalsport des DK vom 08.11.2016

Heimsieg gegen den TSV Abbehausen

Artikel im Lokalsport des DK vom 01.11.2016

Heimspiel gegen Wildeshausen

Artikel des DK am 04.10.2016

 

 

Wenn wir auch spielerisch erst in der 2. Hälfte dem VfL Wildeshausen Paroli geboten haben, so haben wir zumindest die filigranste und dynamischste Kapitänin des Landkreises in unseren Reihen ... 

1. Heimsieg gegen SG Delmenhorst

Artikel im Lokalsport des DK am 06.09.2016

Abschied vom Erfolgs-Dreamteam

DK informiert in seiner Ausgabe am 23.06.2016

Kreispokal-Sieg 2016

NWZ berichtet am 20.06.2016 über unseren Erfolg

Kreispokal-Sieg 2016

Artikel des DK am 20.06.2016 zu unserem Triumph

Kreispokal-Sieg 2016

Der Delmenhorster Kurier informiert von der Partie am 21.06.2016

Geburtstagsständchen für Trainer

NWZ-Artikel v. 13.06.2016 zur Blacklight 3.0 in Bookholzberg

Bis Mitternacht konnten die Jugendlichen zur Musik von DJ Pooh tanzen oder in der dunklen Halle Tischtennis und Handball spielen oder jonglieren. Ganz ohne Fußball ging es aber doch nicht: Bevor sie loslegten, brachten Simon, Felix, Finn (alle 12), Lukas und Marek (beide 13) ihrem Trainer Thomas Baake vom VfL Stenum via Smartphone ein Geburtstagsständchen.

-> hier der Link zur Artikel

Thomas Baake & seine Jungs auf Erfolgskurs

Artikel im DK am 03.06.2016

Saisonabschlussfahrt vom 13.-15.05.2016

NWZ berichtet über Hamburg-Fahrt der D 1 am 19.05.2016

:

Stenumer Nachwuchs in Hamburg erfolgreich

VfL-Talente belegen beim Hamburg-Elbe-Cup Platz eins und zwei

                                                                      

Stenum/Hamburg Ein aufregendes und erfolgreiches Wochenende liegt hinter der ersten D-Jugend des VfL Stenum. Neben jeder Menge Fußball beim Hamburg-Elbe-Cup 2016 beim FTSV Komet Blankenese stand aber vor allem der Teambuilding-Gedanke bei der Saisonabschlussfahrt nach Hamburg im Vordergrund. Trainer Thomas Baake wurde dabei tatkräftig von den Eltern seiner Spieler unterstützt.

„Es war großartig, es war rundum Klasse“, schwärmte Baake. Die VfL-Talente reisten am Freitagabend an und übernachteten in einem Hostel mit Blick auf das Volksparkstadion, der Spielstätte des Bundesligisten Hamburger SV. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es anschließend geschlossen zum Italiener um die Ecke.

Am Sonnabend stand dann Sightseeing auf dem Plan. Die Hamburger Elbchaussee mit ihren Villen sowie die Hamburger Reeperbahn auf St. Pauli und ein anschließendes Mittagessen standen auf dem Programm. Der Nachmittag gehörte dann voll und ganz der Bundesliga und dem Abstiegsduell zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. „Die Jungs wollten dann aber auch schnell ins Hostel und Bundesliga gucken. Einige sind Werder-Fans“, so der Stenumer Trainer.

Selbst standen die jungen Kicker aber auch auf dem Rasen. Beim Turnier des FTSV Komet Blankenese ließ der VfL der Konkurrenz am Sonntag nicht den Hauch einer Chance. Die Stenumer, die sich in zwei Teams aufteilten, belegten die beiden vorderen Plätze. „Stenum A“ gewann das Turnier souverän ohne eine einzige Niederlage und kassierte dabei nur ein Gegentor. „Stenum B“ landete mit einer Niederlage (0:1), ausgerechnet gegen die eigenen Mannschaftskollegen, auf dem zweiten Platz. „Das war ein super Turnier. Wir haben auch unglaublich effektiv gespielt“, sagte Baake äußerst zufrieden. Seine beiden Mannschaften hätten dabei toll kombiniert und die Tore schön rausgespielt. Für den Trainer war die Reise nach Hamburg ein voller Erfolg.

„Das war eine super Sache und bringt die Mannschaft noch enger zusammen“, freute sich der VfL-Coach, der sich in der kommenden Saison nun erstmal verstärkt auf die ersten Herren des VfL konzentrieren wird. Doch zum Abschluss will Baake mit seinem Team noch den Kreispokal gewinnen. Am 19. Juni steigt in Stenum das Finale gegen den VfL Wildeshausen.

 

3. Spieltag/Finalrunde am 05.03.2016 in unserer Sporthalle in Altengraben

Eigentlich sollte die von uns organisierte Presse von unserem Erfolg berichten. Aber wir sind ja gute Gastgeber und geben uns mit dem 3. Platz zufrieden. Zumindest gibt es ein schönes Bild von Luca in Aktion.

Dank an den Sponsor für die schönen Pullis

Artikel im DK am 26.03.2015 zum Sponsorenlauf

Artikel im Delme Report am 29.06.2014 zum Hermes-Cup

Artikel in der Nordwest-Zeitung am 26.06.2014 zur Vize-Kreisliga-Meisterschaft

Artikel im DK am 26.06.2014 zur Vize-Kreisliga-Meisterschaft

Artikel im DK am 26.06.2014 zum Ganter-Cup/Foto der Woche

Artikel in der Nordwest-Zeitung am 23.06.2014 zum Ganter-Cup

Ganter-Cup-Sieger 1.E-Jugend des VfL Stenum
Ganter-Cup-Sieger 1.E-Jugend des VfL Stenum

Artikel in der SonntagsZeitung des Landkreises Oldenburg

Artikel des DK vom 20.03.2014

Artikel der Nordwest-Zeitung vom 18.03.2014

Artikel des Weser-Kurier vom 18.03.2014

VFL STENUM - 18.03.2014

E-Jugend wird Kreismeister

Pressemitteilung des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst vom 15.03.2014

VfL Stenum spielt sich souverän zum Titelgewinn

 

U11-Junioren werden in eigener Halle Hallenkreismeister

 

 

ALTENGRABEN – Zum Finale der Hallenrunde der U11-Junioren trafen sich am 15. März 2014 in der Sporthalle des VfL Stenum die acht Teams, die sich über Vor- und Zwischenrunde für die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft qualifiziert hatten, um in zwei Vierergruppen die Halbfinalteilnehmer zu ermitteln.

 

In der Gruppe 1 trafen zwei Vertretungen des TuS Hasbergen auf den VfL Wildeshausen und den Delmenhorster TB. Die Gruppe dominierte die Erstvertretung des TuS Hasbergen in beeindruckender Manier. Diese Dominanz drückte sich in 9 Punkten, 10:0 Toren und dem damit verbundenen Gruppensieg aus. Nachdem der Delmenhorster TB keine Chance mehr auf das Halbfinale hatte, sicherte sich der VfL Wildeshausen durch ein 1:0 im direkten Vergleich mit dem TuS Hasbergen III den 2. Platz.

 

In Gruppe 2 war der SV Atlas Delmenhorst mit zwei Teams dabei. Sie trafen auf den SV Tungeln und dem Gastgeber VfL Stenum. Die Erstvertretung des SV Atlas und der VfL Stenum trennten sich 0:0 und gewannen jeweils ihre beiden anderen Spiele. Die mehr erzielten Tore sprachen für den SV Atlas, der damit als Gruppensieger gemeinsam mit dem VfL ins Halbfinale einzog. Die zweite Mannschaft des SV Atlas konnte lediglich gegen den SV Tungeln gewinnen und landete auf dem dritten Platz vor dem SVT.

 

Im ersten Halbfinale traf der TuS Hasbergen auf den VfL Stenum. Nachdem die Delmenhorster ohne Gegentor und mit drei Siegen eine brillante Gruppenphase ablieferten, erteilte der VfL Stenum dem TuS im Halbfinale eine Lehrstunde. Die Gastgeber verzauberten die Zuschauer mit tollen Spielzügen und siegten am Ende hochverdient mit 5:1!

 

Im zweiten Halbfinale ließ der SV Atlas Delmenhorst dem VfL Wildeshausen keine Chance. Durch einen 2:0-Sieg gegen die Huntestädter zogen die Delmenhorster ins Finale um die Hallenkreismeisterschaft ein. Die Wildeshauser werteten bereits den Halbfinaleinzug als großen Erfolg und so trockneten die Tränen sehr schnell.

 

Im Sieben-Meter-Schießen um Platz 3 krönten die Kicker des VfL Wildeshausen ihren erfolgreichen Tag. Durch ein 2:1 gegen den Vorjahressieger TuS Hasbergen sicherten sie sich den Platz auf dem Siegertreppchen.

 

Auch im Finale um die Kreismeisterschaft zeigte der gastgebende VfL Stenum eine grandiose Leistung und unterstrich durch einen nie gefährdeten 4:0-Sieg gegen den SV Atlas Delmenhorst, dass der deutliche Sieg im Halbfinale kein Zufall war. „Wer Halbfinale und Finale so deutlich gewinnt, kann nur ein verdienter Kreismeister sein“, lobte Hallenspielleiter Sascha Rustler das Team im Rahmen der Siegerehrung. Nach zwei Finalniederlagen in den letzten beiden Jahren genossen die Stenumer ihren Sieg und feierten den ersehnten Titelgewinn ausgelassen mit ihren Fans.

 

-> hier der Link auf die entsprechende NFV-website

 

Turniersieg beim 6. Stenumer Winter-Cup am 05.01.2014

Bericht des Delmenhorster Kuriers am 08.01.2014 (zur Vergrößerung auf den Artikel klicken)

Vorankündigung unserer Teilnahme am 1. Internationalen Hermes Junior-Super-Cup

Am 28./29. Juni 2014 nehmen auch wir an diesem U-11-Fußballturnier mit 36 Mannschaften teil, in bester Gesellschaft mit internationalen und Bundesliga-Teams

Zur Vergrößerung einfach auf das Bild klicken
Zur Vergrößerung einfach auf das Bild klicken

Freundschaftsspiel gegen den HSV

Zeitungsinfos über unseren Ausflug am 08.09.2013 nach Norderstedt/Hamburg

 

Testspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs

(aus: NWZ-online vom 12.09.2013)

 

E-Junioren vom VfL Stenum treten gegen den Hamburger SV an

 

Schlossen sofort Freundschaft: die Fußballervom VfL Stenum (rot-schwarze Trikots) verloren in einem Freundschaftsspiel gegen den HSV.

 

Hamburg Einmal die Wurzeln vom großen Hamburger SV kennenlernen können – da schließt sich wohl jeder junge Fußballfan an. Zu einem Ausflug in die Hansestadt haben die E-Jugend-Fußballer des VfL Stenum aufgemacht, um Erfahrung im Freundschaftsspiel gegen die HSV-Jugend des gleichen Jahrgangs zu sammeln und sich das große Stadion der Bundesliga-Mannschaft, die Imtech-Arena, anzuschauen.

Das Testspiel fand im Nachwuchsleistungszentrum des HSV in Norderstedt statt. Das VfL-Team um die beiden Trainer Michael Grützmacher und Raimund Rospleszcz trat mit zwölf Spielern gegen den Nachwuchs der Hanseaten an. Wichtig war dabei, Spaß am gemeinsamen Kick zu haben und Erfahrungen gegen solch eine leistungsorientierte Mannschaft zu sammeln, erklärte Burkhardt Kaufmann, Betreuer des Teams.

Das Spiel dauerte dreimal 20 Minuten. Im ersten Drittel zeigten die HSV-Kicker ihre Tricks und gingen mit 7:0 in Front. Anschließend fing sich das Stenumer Team und erzielte zwei Tore. Nach 60 Minuten stand es 14:2 für Hamburg. Auch die abschließende Stadionbesichtigung machte bei den kleinen Stenumer Fußballern großen Eindruck.

Niederlage am 08.06.2013 gegen den älteren Jahrgang der E-Jugend des TuS Hasbergen

Das "verlorene Endspiel" in der Feldsaison Frühjahr 2013

                                     aus: Delmenhorster Kreisblatt am 13.06.2013
aus: Delmenhorster Kreisblatt am 13.06.2013

Gesehen von Trainer Raimund:

NWZ ONLINE BERNE, 24. Juli 2012

Remmers Cup Premiere bei der Spielvereinigung Berne – Stenum gewinnt

 

Die Kinder traten in kleinen Teams von sechs Spielern und einem Torwart an. Am Ende durfte sich jeder über eine kleine Medaille freuen.
von Gabriele Bode (Auszug)

Berne - Erstmalig fand am Wochenende bei der Spielvereinigung Berne der Remmers-Cup statt. Kay Hartmann, Co-Trainer der Fußball F-Jugend, hatte sich dafür eingesetzt das Turnier mit vielen Mannschaften aus dem Umland ins Leben zu rufen.
Neun von elf geladenen Mannschaften traten dazu beim Berner Gastgeber an, und viele Helfer sorgten dafür, dass auch das Begleitprogramm am Vereinsheim stimmte.

Anders als in der Bundesliga waren bei diesem Turnier nur sechs Spieler und ein Torwart pro Mannschaft im Spiel. Aufgeteilt in zwei Gruppen mit fünf Mannschaften kämpften die Acht- bis Neunjährigen um den Einzug in das Finale.


Spannend blieb es bei diesem Turnier bis zur letzten Minute. 2:2 war das Ergebnis des Endspiels zwischen Werder Bremen und dem VFL Stenum. Nach dem „Acht-Meter-Schießen“ ging der Pokal schließlich an den VFL Stenum. Werder Bremen landete auf dem zweiten Platz vor dem TSV Meyenburg, dem SAV Vegesack, dem SV Grohn und dem FC Hude. Auf Platz sieben platzierten sich die Gastgeber des SpVgg Berne vor dem TSV Abbehausen, dem TSV Ganderkesee und dem SV Lemwerder.

Ganter-Cup in Ganderkesee am 17.06.2012

Artikel in der NWZ